Berlin-Mitte

Wir teilen die Überzeugung und Forderungen der Plattform gegen Überwachung und sind im übrigen nicht an Weltanschauung, Religion, Partei oder sonstige Überzeugungen gebunden. Die Gemeinsamkeit, sich gegen Überwachung einzusetzen, steht für uns über etwaigen Differenzen in anderen Fragen der Politik. Wir begrüßen sogar den Austausch der unterschiedlichen Anschauungen, weil sie für uns keine Bedrohung, sondern eine Bereicherung des Diskurses darstellen. Uns ist wichtig, gerade diese Meinungsfreiheit und -vielfalt vor einer Beeinträchtigung durch Überwachung zu schützen.

Wir untersuchen und bekämpfen die anziehende Überwachungssituation in Deutschland mit besonderem Augenmerk auf die Verhältnisse in Berlin-Mitte, wo wir leben. Egal ob staatlich oder privatwirtschaftliche Überwachung, egal ob durch Landesbehörden, ob durch Bundesbehörden oder durch ausländische Akteure, egal ob durch NSA, Five Eyes, Google oder Facebook. Auf Demonstrationen Flagge zeigen, die Berliner Bürger aufklären, Politiker für unser Anliegen gewinnen – das und vieles mehr sind unsere Betätigungsformen.

Wir engagieren uns in einer Gruppe, um Bestätigung, Rückhalt und Motivation zu finden. In einer Gruppe ergänzen sich die unterschiedlichen Charaktere und Fähigkeiten zu einem starken Auftritt. Eine Gruppe macht mehr Spaß und kann mehr bewirken – sei auch du dabei: Schreib uns an oder komm zum nächsten Gruppentreffen!